Home » Allgemein, Featured

Dürfen Schwangere Sushi essen?

20 Oktober 2011 Keine Kommentare PDF

Viele Frauen lieben Sushi und nun stellt sich die Frage, ob sie ihr Lieblingsgericht während der Schwangerschaft auch essen können. Die meisten Ärzte raten Schwangeren vom Genuss von rohem Fleisch oder Fisch ab. Zu viele gesundheitliche Risiken könnte die Ernährung mit rohen tierischen Produkten bieten.

Unter anderem gefährlich ist eine Infektion mit Listerien, Toxoplasmose oder Botulismus, sowie anderen Krankheitskeimen die in rohem Fisch enthalten sein können. Schwangere sollten zum Wohle ihres Kindes und ihrer eigenen Gesundheit auf Sushi, Gehacktes und andere unerhitzte Produkte ebenso verzichten, wie auf Rohmilchprodukte. Das soll nicht heißen, dass der Verzehr von Sushi und Co. dringend Krankheitskeime übertragen muss. In den seltensten Fällen weiß man aber über die Lagerung und das Handling mit dem Fisch Bescheid und daher dient es der eigenen Sicherheit und der Sicherheit des Ungeborenen, auf diese potenzielle Gefahrenquelle zu verzichten.

Krankheiten vorbeugen

Um jegliches Risiko auszuschließen, sich mit Krankheitskeimen zu infizieren, wird Schwangeren ausdrücklich empfohlen, ausschließlich gut durchgebratenes Fleisch zu genießen und auf den Verzicht von Rohmilch und Rohmilchprodukten, Käserinden und Weichkäse aus Rohmilch, sowie rohe Fleisch- und Fischprodukte in allen Variationen zu achten. Diese Empfehlung dient dem präventiven Gesundheitsschutz und ist daher wichtig, um eine eventuelle Gefährdung von Mutter und Kind nicht zu provozieren.

Auch wenn bekannt ist, dass das für Sushi verwendete Muskelfleisch vom fangfrischen Seefisch keimfrei ist, garantiert das keine Keimfreiheit nach Transport und Verpackung. Kontaminationsmöglichkeiten bei Lagerung, Transport, sowie mangelnder Kühlung, sind gegeben.
Zum Wohle des ungeborenen Kindes und der Gesundheit der Mutter ist ein Verzicht auf Sushi dringend angeraten.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Kinderbesteck – Essen wie die Großen
  2. Baby Shower Party – Ein neuer Trend macht Schwangere glücklich
  3. Selber kochen oder Essen bestellen?

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen registrieren Sie sich bei Gravatar.