Home » Allgemein

Wenn das Kinderzimmer zum Abenteuerspielplatz wird

10 April 2012 Keine Kommentare PDF

Vor allem wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, muss man sich lange in den eigenen vier Wänden aufhalten. Besonders für Familien mit Kindern kann das recht anstrengend werden. Kinder brauchen viel Platz zum Spielen. Klassisch eingerichtete Kinderzimmer mit Bett, Schrank und Schreibtisch werden da schnell langweilig und bieten wenig Spielmöglichkeiten. Eine ebenso praktische wie phantasievolle Kinderzimmereinrichtung sorgt dafür, dass ein Kind sich in seinem Zimmer wohlfühlt und auch bei schlechtem Wetter nach Herzenslust spielen kann. Selbst in kleinen Zimmern kann man ein Wohlfühlparadies für Kinder einrichten, das schnell zum Abenteuerspielplatz werden kann.

Das Bett als Piratenschiff

Besonders reizvoll ist es, das Kinderzimmer nach einem bestimmten Motto einzurichten. so kann das Zimmer zum Beispiel zu einer Piratenhöhle oder zu einem Märchenwald werden. Für das Piratenzimmer kann zum Beispiel mit ganz einfachen Mitteln aus dem Bett ein Piratenschiff gemacht werden. Am Fußende des Bettes wird ein Rundholz als Mast montiert und eine Piratenflagge gehisst. Wer handwerklich sehr geschickt ist, kann aus Sperrholz Bullaugen und ein Ruder ausschneiden, lackieren  und an den Seiten des Bettes montieren. Bettwäsche mit Piratenmotiv rundet das Bild ab. Das nötige Werkzeug für den Umbau des Bettes erhält man zum Beispiel auf http://www.svh24.de. Es sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass das Holz gut abgeschliffen wurde und keine Splitter herausragen. Schrauben müssen so verarbeitet werden, dass sie kein Verletzungsrisiko darstellen. Getreu dem Piratenmotto kann Spielzeug in hölzernen Schatzkisten statt in herkömmlichen Regalen verstaut werden.

Kuschelecke und Räuberhöhle

Auch ein Kinderzimmer als Märchenwald wird Begeisterung bei den Bewohnern hervorrufen. Selbst kleine Kinderzimmer sind für ein solches Vorhaben geeignet. Hier bietet es sich besonders an, ein Hochbett anzuschaffen, das unter dem Bett Platz zum Spielen lässt. Dort kann zum Beispiel mit Sitzpolstern in Grün- und Brauntönen eine Kuschelecke eingerichtet werden. Lässt man eine Decke vom Bett herabhängen, wird aus der Kuschelecke schnell eine gemütliche Räuberhöhle. Auch das restliche Zimmer kann in Naturfarben gestaltet werden. Eine individuelle Wandbemalung mit Fabelgestalten gibt dem Zimmer ein besonders märchenhaftes Flair.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Komplete Kinderzimmer gestalten
  2. Kinderzimmer nach Maß
  3. Das Kinderzimmer als familiäre Gemeinsamkeit

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen registrieren Sie sich bei Gravatar.